Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

VDI ZRE Newsletter September 2020

  1. Aktuelles
  2. Weiterbildung
  3. Wussten Sie, dass ...
  4. Tool des Monats
  5. Gute-Praxis-Beispiel
  6. Preise
  7. Tweet des Monats
  8. Publikationen
  9. Veranstaltungen bundesweit & international
  10. Veranstaltungen regional

Unternehmen in der Transformation: Mit Digitalisierung und Ressourceneffizienz gestärkt aus der Krise

Die COVID-19-Pandemie hat einen globalen ökonomischen Schock ausgelöst, der ganze Volkswirtschaften und einzelne Unternehmen vor große Herausforderungen stellt. Noch ist die öffentliche Aufmerksamkeit auf schnell wirkende Maßnahmen zur Überwindung der Krise gerichtet.

Langfristig kommt es aber darauf an, die Transformation des verarbeitenden Gewerbes durch Digitalisierung, Dekarbonisierung und Ressourceneffizienz so zu gestalten, dass die Unternehmen gestärkt aus der Krise hervorgehen.

Merken Sie sich den 7. Dezember 2020 vor und seien Sie dabei, wenn Branchenexpertinnen und -experten über die Herausforderungen von Unternehmen angesichts der aktuellen Krise diskutieren: Welcher Zusammenhang besteht zwischen der Krisenfestigkeit von Unternehmen und Maßnahmen zu Ressourceneffizienz und Klimaschutz? Welche Auswirkungen hat die aktuelle Krise auf Investitionen der Unternehmen in betriebliche Nachhaltigkeit?

Weitere Informationen auf: www.neress.de

Aktuelles

Ressourceneffizienz für unterwegs

Unternehmen können dem aktuell gestiegenen Druck, Kosten zu reduzieren, begegnen, indem sie Ressourcen sparen. Hierzu hat das VDI Zentrum Ressourceneffizienz (VDI ZRE) Apps entwickelt: Der „ZRE Rechner“ bietet kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) jetzt auch auf mobilen Endgeräten eine Einführung in die ressourcenbezogene Kosten- und Investitionsrechnung. Mit den „ZRE Checks“ können Unternehmen anhand eines individuell zusammenstellbaren Fragenkatalogs Einsparpotenziale hinsichtlich der Aufwendungen für Material- und Energie aufspüren.

Zur Pressemitteilung ...

Umweltpreis für Blechwarenfabrik Limburg

Schon seit gut einem Jahrzehnt ist die Blechwarenfabrik Limburg Vorreiter für Nachhaltigkeit – insbesondere durch Energie- und Ressourceneffizienz. Nun sind die Geschwister Annika und Hugo Trappmann für dieses Engagement mit dem Deutschen Umweltpreis 2020 geehrt worden.

Weiterlesen ...

DBU-Symposium anlässlich des Deutschen Umweltpreises 2020

Im Rahmen des Deutschen Umweltpreises 2020 der DBU wird es am 20. Oktober 2020 ein virtuelles Symposium mit Vertreter*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft und der Zivilgesellschaft geben. Dabei sollen u. a. Fragen diskutiert werden, inwieweit Produktions- und Konsummuster nachhaltiger gestaltet und kreislauforientierte gesellschaftliche Praktiken im Sinne einer „Circular Society“ etabliert werden müssen.

Weiterlesen ...

European Resources Forum (ERF) 2020

Bereits zum fünften Mal findet am 5. November 2020 das European Resources Forum (ERF) statt, diesmal als Online-Konferenz. Es werden Entscheidungsträger sowie Expertinnen und Experten aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und der Zivilgesellschaft erwartet. Ziel des ERF ist es, ein europäisches und internationales Diskussionsforum im Themenfeld „Schonung natürlicher Ressourcen“ bereitzustellen, das auf die politische und wissenschaftliche Debatte des Themas fokussiert.

Weiterlesen ...

Bundesregierung und Wirtschaftsverbände bauen Initiative für Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerke aus

Das Bundeswirtschaftsministerium und das Bundesumweltministerium haben gemeinsam mit Verbänden und Organisationen der Wirtschaft die Fortsetzung und Weiterentwicklung der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke vereinbart. Bis Ende 2025 sollen bis zu 350 neue Netzwerke etabliert und damit bis zu sechs Millionen Tonnen Treibhausgas-Emissionen pro Jahr eingespart werden. Dabei sollen Klimaschutzaspekte in den Netzwerken eine stärkere Rolle spielen.

Zur Pressemitteilung ...

European Forum on Science & Education for Sustainability

Ziel des Forums (#EFSES2020) am 6. Oktober 2020 ist es, konkrete Vorschläge zu erarbeiten, wie durch Bildung und Forschung neue Impulse für ein nachhaltiges Europa geschaffen werden können. Einen Schwerpunkt bilden die europäischen Programme Horizont Europa und Erasmus+ sowie die Themen Klimawandel, Kreislaufwirtschaft, soziale Ungleichheit und Bildung für nachhaltige Entwicklung. Veranstaltet wird das Forum vom Bundesminsterium für Bildung und Forschung (BMBF)

Weiterlesen ...

Weiterbildung

Wir qualifizieren Mitarbeitende aus Unternehmen und Beratende gezielt, wie sich Material und Energie im verarbeitenden Gewerbe einsparen lassen. Sie erlernen praxisnahes Know-how zur Analyse, zum Entwickeln von Strategien und zur Umsetzung von Maßnahmen. Nächste Termine:

14.10. und 15.10.2020 | Lernfabrik Augsburg
Ressourceneffizienzsteigerung durch energetische Optimierung in der Produktion

Praxisnähe mit dem Fraunhofer IGCV: Methodenwissen sowie Best-Practice-Beispiele verdeutlichen Ihnen, wie sich in der Produktion insbesondere die Energieeffizienz verbessern lässt.

Zum Kurs ...

Wussten Sie, dass ...

… der Handel und die Logistikbranche mit einem Umsatz von ca. 2,35 Billionen Euro (2017) in Deutschland zu den umsatzstärksten Wirtschaftszweigen gehören?

Damit geht auch ein hoher Ressourcen- und Energieverbrauch einher, nicht nur verursacht durch den Transport von Waren, sondern auch durch den Bau und Betrieb von Handels- und Logistikimmobilien oder den Einsatz verschiedenster Verpackungen. Die Kurzanalyse Nr. 27 „Ressourceneffizienz in Handel und Logistik“ des VDI ZRE gibt Impulse zur ressourceneffizienten Gestaltung von logistischen Geschäftsprozessen – hin zu einer grünen Logistik.

Tool des Monats

Förderprogramme für Nachhaltiges Bauen

Nachhaltiges Bauen ist ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz. Aus diesem Grund werden Bauvorhaben mit nachhaltigen Aspekten auf nationaler sowie teilweise auf regionaler Ebene gefördert. Für Bauherren wie auch für Planer hat das VDI ZRE wesentliche Förderprogramme für nachhaltiges Bauen online zusammengetragen. Diese Übersicht wurde umfassend aktualisiert.

Zur Website ...

Gute-Praxis-Beispiel

Halbwarm-Umformungsanlage mit Servo-Direkt Technologie

Die Hirschvogel Automotive Group ist ein Unternehmen, das weltweit massiv umgeformte Aluminium- und Stahlbauteile für den Automobilbereich herstellt. Das dort eingesetzte Halbwarmumformungsverfahren ist sehr energieintensiv. Durch eine neue Anlage mit Servo-Direkt-Technologie und die Nutzung der Abwärme durch eine ORC-Anlage (Organic Rankine Cycle) können 730 Megawattstunden Strom sowie ca. 150 Tonnen Stahl eingespart werden. Dies entspricht einer jährlichen CO2-Einsparung von 446 Tonnen CO2.

Zum Gute-Praxis-Beispiel ...

Preise

Preisverleihung: Deutscher Lokaler Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN-Preis 2020

Im Rahmen des Netzwerk21Camps wurden am 16. September 2020 die Gewinner des ZeitzeichenN-Preis 2020 feierlich verkündet. Der Preis wird in fünf Kategorien verliehen und würdigt zukunftsweisende Projekte und Initiativen, die beispielhaft zu einer nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft vor Ort beitragen. In diesem Jahr haben sich über 120 Initiativen und Projekte aus ganz Deutschland beworben.


Green Alley Award

Der Green Alley Award startet bereits in die fünfte Runde. Seit 2014 wird der Award an Start-ups aus ganz Europa, die in der Kreislaufwirtschaft tätig sind, vergeben und ist damit der erste seiner Art. Gesucht werden Produkte, Dienstleistungen oder Technologien, die mit Hilfe digitaler Lösungen, verbessertem Recycling oder Strategien zur Abfallvermeidung beitragen und Ressourcen in einen Kreislauf zurückführen können.

Bewerbungsfrist ist der 17. November 2020.


Tweet des Monats

Auf unserem Twitter-Kanal posten wir täglich News und wertvolle Tipps rund um Material- und Energieeffizienz für kleine und mittlere Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes.

In der Kategorie „Tweet des Monats“ möchten wir mit Ihnen jene Twitter-Beiträge teilen, die bei unseren Followern besonders beliebt waren. Der beliebteste Tweet im September war der Hinweis auf die News zur Verleihung des Deutschen Umweltpreises an die Blechwarenfabrik Limburg.

Folgen Sie uns auf Twitter und erfahren Sie Neuigkeiten zu Ressourceneffizienz noch schneller.

Zum Twitter-Kanal des VDI ZRE ...

Publikationen

DENA | dena-Marktmonitor 2030: Corporate Green PPAs

Mit sogenannten Green Power Purchase Agreements (PPAs) können Unternehmen Verträge mit Stromversorgern abschließen, um sich langfristig mit grünem Strom zu versorgen. Damit kann steigenden Strompreisen und einer höheren CO2-Bepreisung entgegengewirkt werden. Die dena hat dazu erstmalig eine Umfrage gestartet, in der der Potenzialmarkt für nachfragegetriebene grüne PPAs in Deutschland für alle relevanten Akteure aus Wirtschaft und Politik sichtbar gemacht werden soll. Sie basiert auf der Befragung von 128 Expertinnen und Experten aus der Wirtschaft.

Zur Publikation ...

DIHK | Merkblatt zum KWKG: Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen

Mit seinem KWK-Merkblatt bietet der DIHK eine Orientierungshilfe rund um das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) und angrenzende Gesetze wie das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Wie viel KWK-Umlage muss mein Unternehmen 2020 und in den Folgejahren bezahlen? Welche Vergütung kann ich für meine modernisierte Anlage erwarten, welche für meine nachgerüstete Anlange? Wie hoch ist der Kohleersatzbonus? Was muss ich tun, damit ich an Ausschreibungen teilnehmen kann?

Zur Publikation ...

Veranstaltungen bundesweit & international

Veranstaltungen regional



Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.


 VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH

Bülowstraße 78
10783 Berlin
Deutschland

+49 (0)30 27 59 506-0
zre-redaktion@vdi.de
www.ressource-deutschland.de

Geschäftsführer: Dr. Martin Vogt
Amtsgericht Charlottenburg, HRB 120865B
Ust.-ID-Nr.: DE266370701
Impressum | Datenschutz

Im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit