Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

VDI ZRE Newsletter August 2020

  1. Aktuelles
  2. Weiterbildung
  3. Wussten Sie, dass ...
  4. Tool des Monats
  5. Gute-Praxis-Beispiel
  6. Preise
  7. Tweet des Monats
  8. Publikationen
  9. Veranstaltungen bundesweit & international
  10. Veranstaltungen regional

RE vor Ort


RE vor Ort | Online: 3D-Druck versus Lagerhaltung

Termin: 03.09.2020
Uhrzeit: 13:30 bis 16:00 Uhr

Das Thema „Materialeffizienz“ rückt beim 3D-Druck immer stärker in den Fokus. Der 3D-Druck bietet im Vergleich zur herkömmlichen Produktion wichtige Vorteile: Häufig wird kostengünstiger und schneller produziert, Produkte stehen just-in-time zur Verfügung und es können Einzelanfertigungen ab Losgröße 1 hergestellt werden. Was aber bedeutet die rapide Entwicklung der additiven Fertigung für die herkömmliche Produktion, für den Ressourcenverbrauch und für die Materialbevorratung?

Am 3. September 2020 veranstaltet das Netzwerk Ressourceneffizienz (NeRess) in Kooperation mit der Technischen Hochschule Mittelhessen dazu eine Online-Veranstaltung aus der Reihe „Ressourceneffizienz vor Ort“.

Stefanie Brickwede wird als Managing Director des Mobility goes Additive e. V. in Berlin spannende Einblicke in das führende internationale Netzwerk von Unternehmen, Institutionen und Forschungseinrichtungen geben, welches 3D-Druckanwendungen für den professionellen Einsatz in verschiedenen Branchen entwickelt.

Außerdem berichtet Oliver Jan Wagner von der Rapidobject GmbH aus Leipzig aus der betrieblichen Praxis über den Einsatz und die Ressourceneinsparpotenziale unterschiedlicher Materialien im 3D-Druck sowie über Entwicklungen bei Lagerhaltung und Lieferketten.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Das Programm mit weiteren Referenten unter: www.neress.de/termine/re-vor-ort-termine/

Jetzt anmelden

Aktuelles

Grüne Logistik – Neue Kurzanalyse des VDI ZRE

Die Beförderung von Produkten verbraucht weit mehr Rohstoffe, als zum Antrieb der Transportfahrzeuge nötig ist. Neben den LKWs auf der Straße oder der Bahn braucht es Logistikimmobilien, Lager- und Fördertechnik sowie verschiedenste Verpackungen und Ladehilfsmittel. Das VDI ZRE hat im Auftrag des Bundesumweltministeriums eine Kurzanalyse erstellt, die Impulse gibt zur ressourceneffizienten Gestaltung von logistischen Geschäftsprozessen – hin zu einer grünen Logistik.

Zur Pressemitteilung ...

Fördermöglichkeiten Nachhaltiges Bauen

Nachhaltiges Bauen ist ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz. Aus diesem Grund werden Bauvorhaben mit nachhaltigen Aspekten auf nationaler sowie teilweise auf regionaler Ebene gefördert. Das VDI ZRE hat für Bauherren wie auch für Planer wesentliche Förderprogramme für nachhaltiges Bauen zusammengetragen. Diese strukturierte Übersicht wurde nun umfassend aktualisiert.

Weiterlesen ...

Neue Förderrunde für innovative Klimaschutzprojekte gestartet

Damit Deutschland bis 2050 weitgehend treibhausgasneutral werden kann, möchte das Bundesumweltministerium die Entwicklung, Erprobung und Verbreitung von innovativen Klimaschutzprojekten unterstützen. Der Förderaufruf für innovative Klimaschutzprojekte der NKI ist eines der Projekte mit diesem Ziel. Hier sollen Ansätze in den Bereichen Kommunen, Verbraucher, Wirtschaft und Bildung, die in den unterschiedlichen Handlungsfeldern einen Beitrag zu den Klimaschutzzielen der Bundesregierung leisten, sichtbar gemacht werden.

Weiterlesen ...

Weiterbildung

Wir qualifizieren Mitarbeitende aus Unternehmen und Beratende gezielt, wie sich Material und Energie im verarbeitenden Gewerbe einsparen lassen. Sie erlernen praxisnahes Know-how zur Analyse, zum Entwickeln von Strategien und zur Umsetzung von Maßnahmen. Nächste Termine:


06.10. und 15.10.2020 | Online
Ressourceneffizienz durch Digitalisierung

Für Anfänger und Fortgeschrittene: Erfahren Sie anhand eines bewährten, branchenübergreifenden Prozessmodells für das Data Mining (CRISP-DM), wie Sie betriebliche Ressourceneffizienz durch Digitalisierung erreichen.

Zum Kurs...
14.10. und 15.10.2020 | Lernfabrik Augsburg
Ressourceneffizienzsteigerung durch energetische Optimierung in der Produktion

Praxisnähe mit dem Fraunhofer IGCV: Methodenwissen sowie Best-Practice-Beispiele verdeutlichen Ihnen, wie sich in der Produktion insbesondere die Energieeffizienz verbessern lässt.

Zum Kurs ...

Wussten Sie, dass ...

… sich mit der Erfassung und Analyse digitaler Daten in Echtzeit der Verbrauch von Material oder Energie reduzieren lassen?

Unter Echtzeitdaten werden in der Industrie die regelmäßige, zeitnahe Erfassung und Verarbeitung von Produktionsdaten verstanden. Zum Themenfeld „Echtzeitdaten“ bietet das VDI ZRE eine umfassende Übersicht, was Echtzeitdatenerfassung ausmacht und wo Potenziale bzw. Risiken bei der Nutzung der Daten liegen. Außerdem wird darauf eingegangen, wie sich diese Daten in Echtzeit erfassen und analysieren lassen, um Material und Energie zu sparen.

Tool des Monats

Prozesskette: Industrielle biotechnologische Verfahren

In industriellen biotechnologischen Verfahren werden überwiegend nachwachsende Rohstoffe eingesetzt. Diese ersetzen zumeist fossile Rohstoffe wie Erdöl und Kohle, d.h. die Unabhängigkeit von endlichen Ressourcen steigt und damit auch die Wettbewerbsfähigkeit. Die Visualisierung zeigt neben den grundlegenden Prozessschritten, wie sich Prozesse modellieren, entwickeln und automatisieren lassen. Dazu gibt es Beispiele aus der Praxis, Videos. Außerdem werden Projekte vorgestellt.

Zur Prozesskette ...

Gute-Praxis-Beispiel

Beschichtung von Metallfolien mit Pulverklebstoff

Geprägte und perforierte Metallfolien werden in zahlreichen Anwendungsfeldern der Industrie eingesetzt. Das bislang zum Einsatz kommende klassische Lackkaschierverfahren verbindet eine PE-Folie (Polyethylenfolie) mittels eines lösemittelhaltigen Klebstoffes auf die Metallfolien. Im neuen Lackkaschierverfahren der PECTEC GmbH werden die Metalle mit Pulverklebstoff beschichtet.

Zum Gute-Praxis-Beispiel ...

Preise

Gewinner des Wettbewerbs „Büro & Umwelt“ 2020 stehen fest

Ab Ende Januar konnten sich Unternehmen und Einrichtungen jeglicher Art und Größe um den Titel des nachhaltigsten Büros Deutschlands bewerben. Aus den vielen exzellenten Einsendungen hat die Jury, der Fachleute für Umwelt und Beschaffung sowie Redakteurinnen und Redakteure von PBS-Fachmagazinen angehören, in fünf Wettbewerbskategorien Gewinner ausgewählt.


Energie-Scouts gegen Stromfresser
und ineffiziente Prozesse

„Energie-Scouts“ ist ein Projekt der Mittelstandsinitiative. Bis März 2021 können Auszubildende wieder Ideen und Maßnahmen entwickeln, um sowohl Energiekosten als auch CO2-Emissionen im Unternehmen zu reduzieren. Am Ende treten die besten Projekte gegeneinander an. Die Siegerteams der Bundesländer dürfen dann im bundesweiten Wettbewerb in Berlin ihre innovativen Ideen vorstellen.


Tweet des Monats

Auf unserem Twitter-Kanal posten wir täglich News und wertvolle Tipps rund um Material- und Energieeffizienz für kleine und mittlere Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes.

In der Kategorie „Tweet des Monats“ möchten wir mit Ihnen jene Twitter-Beiträge teilen, die bei unseren Followern besonders beliebt waren. Der beliebteste Tweet im August war der zur Veröffentlichung der Kurzanalyse "Ressourceneffizienz in Handel und Logistik".

Folgen Sie uns auf Twitter und erfahren Sie Neuigkeiten zu Ressourceneffizienz noch schneller.

Zum Twitter-Kanal des VDI ZRE ...

Publikationen

Fraunhofer IPA | Supply Chain Management 2040 – Wie verändert sich die Logistik in der Zukunft?

Autonomer, grüner, komplexer, schneller und flexibler: Forscher vom Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA haben zusammen mit Unternehmensberatern von Ginkgo Management Consulting in einer Studie untersucht, wie sich das Supply Chain Management bis zum Jahr 2040 verändern wird.

Zur Publikation ...

Umweltbundesamt | Möglichkeiten für unternehmerische Sorgfaltspflichten für Menschenrechte und Umweltschutz

Von international tätigen Unternehmen wird zunehmend erwartet, dass sie die Risiken für Mensch und Umwelt entlang ihrer Liefer- und Wertschöpfungsketten erkennen und angemessen adressieren, um damit ihren Sorgfaltspflichten nachzukommen. Der vorliegende Bericht gibt Empfehlungen zur verbesserten Umsetzung insbesondere umweltbezogener Sorgfaltspflichten.

Zur Publikation ...

Veranstaltungen bundesweit & international

Veranstaltungen regional

Weitere Termine aus der Veranstaltungsreihe „RE vor Ort“:

Die Veranstaltungsreihe „Ressourceneffizienz vor Ort“ ist ein Veranstaltungsformat des Netzwerks Ressourceneffizienz (NeRess).

10.09.2020 | Bielefeld (mit Live-Online-Übertragung)
RE vor Ort: Ressourceneffizienz 4.0

Die Effizienz-Agentur NRW und das VDI Zentrum Ressourceneffizienz möchten Ihnen praktische Ansätze und Lösungsmöglichkeiten auf dem Weg zu einer effizienteren Produktion durch Digitalisierung zeigen und offene Fragen mit Ihnen diskutieren.

Zur Veranstaltung ...
16.09.2020 | Online
RE vor Ort: Unternehmer-Frühstück – Nachhaltig aus der Krise

Unter dem Motto „Nachhaltig aus der Krise“ laden das Landesamt für Umwelt Rheinland-Pfalz und das VDI Zentrum Ressourceneffizienz (VDI ZRE) zum ersten virtuellen Ressourceneffizienz-Unternehmer-Frühstück (RUF) ein.

Zur Veranstaltung ...


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.


 VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH

Bülowstraße 78
10783 Berlin
Deutschland

+49 (0)30 27 59 506-0
zre-redaktion@vdi.de
www.ressource-deutschland.de

Geschäftsführer: Dr. Martin Vogt
Amtsgericht Charlottenburg, HRB 120865B
Ust.-ID-Nr.: DE266370701
Impressum | Datenschutz

Im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit