Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

VDI ZRE Newsletter April 2018

  1. Aktuelles
  2. Wussten Sie, dass ...
  3. Tool des Monats
  4. Gute-Praxis-Beispiele
  5. Preise
  6. Tweet des Monats
  7. Publikationen
  8. Veranstaltungen bundesweit & international
  9. Regionalveranstaltungen

Aktuelles

Nachhaltiges Bauen lohnt sich –
VDI ZRE-Broschüre gibt KMU Tipps und nennt Praxisbeispiele

Planen Betriebe mit Blick auf den schonenden Einsatz von Ressourcen nachhaltig zu bauen, können sie nicht nur von einer längeren Lebensdauer ihres Gebäudes profitieren, sondern langfristig auch von reduzierten Kosten. Das VDI ZRE informiert in einer Broschüre KMU rund um das Thema nachhaltiges Bauen und stellt Umsetzungsbeispiele aus der Praxis vor.

Weiterlesen ...

Mehr Effizienz in der Chemieproduktion VDI ZRE-Prozessvisualisierung und Ressourcencheck für Trennverfahren

Als wesentlicher Prozessschritt in chemischen Produktionsverfahren beinhalten die Trennverfahren ein großes Ressourceneffizienzpotenzial. Aufgrund des beträchtlichen Rohstoff- und Energieaufwands sind sie von hoher wirtschaftlicher Bedeutung für Unternehmen. Unsere Prozesskette und unser Ressourcencheck zum Thema helfen Unternehmen der Branche dabei, Ressourcen effizienter einzusetzen und Kosten einzusparen.

Weiterlesen ...

VDI ZRE zeigt Exponate von bionischen Wölbstrukturen auf Hannover Messe

Am Stand der VDI-Gruppe stellte das VDI ZRE vor, welche technischen Vorteile bionische Leichtbaustrukturen für industrielle Produkte haben und wie sie zur Material- und Energieeffizienz in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) beitragen. Das Messeteam demonstrierte live, wie bionische Wölbstrukturen industriell angefertigt werden. Außerdem wurde ein weiteres bionisches Verfahren, der sogenannte ELiSE-Leichtbau, anhand eines Exponats aus dem Automobilbereich vorgestellt.

Weiterlesen ...

5. Treffen des Industrie-Club Ressourceneffizienz

Gleich drei neue Mitglieder konnte der Industrie-Club Ressourceneffizienz bei seiner Sitzung am 18. April 2018 in Miltenberg bei der Firma OSWALD begrüßen: Den Gastgeber, die OSWALD Elektromotoren GmbH, die Mader GmbH & Co. KG und die Rinn Beton- und Natursteine GmbH und Co. KG.
Sind Sie Vorreiter in Punkto Ressourceneffizienz und haben Interesse an einer Mitgliedschaft in diesem Unternehmernetzwerk? Dann wenden Sie sich bitte an herr@vdi.de

Weiterlesen ...

Zweite Ausschreibungsrunde "Maßgeschneiderte biobasierte Inhaltsstoffe für eine wettbewerbsfähige Bioökonomie"

Im Rahmen der zweiten Ausschreibungsrunde der Fördermaßnahme "Maßgeschneiderte biobasierte Inhaltsstoffe für eine wettbewerbsfähige Bioökonomie" fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) FuE-Vorhaben. Die Fördermaßnahme ist Teil der "Nationalen Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030".

Weiterlesen ...

Wussten Sie, dass ...

... eine vorausschauende Produktentwicklung den Materialeinsatz und folglich den Kostenaufwand entlang des gesamten Produktlebenswegs maßgeblich steuern kann?

Wie Unternehmen ihre Produktentwicklung ressourcenbewusst ausrichten können, zeigt unsere Kurzanalyse „Ressourceneffizienz durch Maßnahmen in der Produktentwicklung“.

Zur Kurzanalyse ...

Tool des Monats

Ressourcencheck-Konfigurator

Mit dem Ressourcencheck-Konfigurator des VDI ZRE können sich KMU individuelle Ressourcenchecks zusammenstellen, die perfekt auf die eigenen Anforderungen zugeschnitten sind.
Dazu werden die für das eigene Unternehmen relevanten Fertigungs- oder prozessorientierten Verfahren ausgewählt. KMU können so schnell und unkompliziert analysieren, wo im eigenen Betrieb Einsparpotenziale liegen.

Zum kostenlosen Konfigurator ...

Gute-Praxis-Beispiele

Neue Sortieranlage soll Recyclingquote für Kunststoff erhöhen

Verpackungen werden in Deutschland zwar getrennt gesammelt, sind aber immer noch ein Gemisch verschiedenster Kunststoffe und Metalle. Mit Hilfe des Umweltinnovationsprogramms entstand im hessischen Gernsheim eine Sortieranlage, die durch bessere Sortiertechnik dafür sorgt, dass künftig mehr Kunststoffverpackungen zu neuen Produkten recycelt anstatt zur Energiegewinnung verbrannt werden.

Zum Gute-Praxis-Beispiel ...

Preise

GreenTec Awards 2018

Am 13. Mai 2018 werden die GreenTec Awards verliehen. Ausgezeichnet werden die besten grünen Technologien, Produkte und Projekte des Jahres. Der Preis wird in den Kategorien Bauen & Wohnen, Energie, Lifestyle, Mobilität, Ressourcen & Recycling, Sport, Sustainable Development und Wasser & Abwasser verliehen.

Weiterlesen ...

Europäischer Unternehmensförderpreis 2018

Mit dem Europäischen Unternehmensförderpreis (EEPA) zeichnet die Europäische Kommission herausragende Leistungen von Behörden und öffentlich-privaten Partnerschaften aus. Noch bis zum 4. Mai 2018 können Bewerbungen für den EEPA 2018 eingereicht werden. Der Preis wird unter anderem in der Kategorie „Förderung der Entwicklung von grünen Märkten und Ressourceneffizienz“ verliehen. 

Tweet des Monats

Auf unserem Twitter-Kanal posten wir täglich die neuesten News und wertvolle Tipps rund um Material- und Energieeffizienz für kleine und mittlere Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes.

In der Kategorie "Tweet des Monats" möchten wir mit Ihnen jene Twitter-Beiträge teilen, die bei unseren Followern besonders beliebt waren.

Folgen Sie unserem Twitter-Kanal und erfahren Sie Neuigkeiten zu Ressourceneffizienz noch schneller.

Zum Twitter-Kanal des VDI ZRE ...

Publikationen

BDI-Positionspapier „Potenziale der Digitalisierung für mehr Ressourceneffizienz nutzen"

Der Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. hat ein aktuelles Positionspapier mit dem Titel „Potenziale der Digitalisierung für mehr Ressourceneffizienz nutzen“ veröffentlicht, welches Fakten, Empfehlungen und Forderungen enthält. Nach Ansicht des BDI bietet die Digitalisierung im Industrienetzwerk vielseitige Möglichkeiten, Geschäftsprozesse und somit auch den Ressourceneinsatz zu optimieren. 

Zum Positionspapier  ...

UBA-Bericht: Behandlung von Elektroaltgeräten (EAG) unter Ressourcen- und Schadstoffaspekten

In dem Bericht des UBA „Behandlung von Elektroaltgeräten (EAG) unter Ressourcen- und Schadstoffaspekten“ werden Konkretisierungs- und Weiterentwicklungsbedarfe der bestehenden Behandlungsanforderungen für Elektroaltgeräte nach ElektroG identifiziert. Dabei wurden sechs Themenbereiche als besonders handlungsbedürftig eingestuft: Leiterplatten und ressourcenrelevante Bauteile, Bildschirmgeräte, Photovoltaikmodule, Kunststoffe, Schadstoffentfrachtung und Kühlgeräte.

Zum UBA-Bericht ...

Veranstaltungen bundesweit & international

Regionalveranstaltungen




Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH

Bertolt-Brecht-Platz 3
10117 Berlin
Deutschland

+49 (0) 30 27 59 506-0
zre-redaktion@vdi.de
www.ressource-deutschland.de
Geschäftsführer: Dr. Martin Vogt
Register: Amtsgericht Charlottenburg, HRB 120865B
Steuernummer: 30/569/32995
Impressum | Datenschutz

Das VDI Zentrum Ressourceneffizienz (VDI ZRE) arbeitet im Auftrag des
Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)
und wird aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative des BMU finanziert.